1. Herbstpflichtübung

September 30, 2018 in Ausbildung

Im Zuge der ersten Herbstpflichtübung des Jahres 2018 rückten die Kameraden der FF Schiltern gleich an zwei Tagen nacheinander aus, um in der Waldzeile einen Baum zu fällen.

Aufgrund des geringen Abstands zum nebenstehenden Haus musste die rund 16 Meter hohe Föhre zuerst von sämtlichen Ästen und Baumkronen befreit werden, die beim Fällen einen eventuellen Schaden hätten anrichten können. Dies wurde auch mittels Hand-, Motorsäge und Seilen bereits am Samstag durchgeführt. Aufgrund des starken und teils auch recht böigen Windes, welcher noch dazu genau in die Richtung des Hauses blies, wurde der Beschluss gefasst, das Fällen des Baumes auf den nächsten Tag zu verschieben.

Bei strahlendem Sonnenschein und relativ schwachem Wind konnte die Föhre schließlich am Sonntag zu Fall gebracht und die zweitägige Herbstpflichtübung erfolgreich beendet werden.