Finnentest

Dezember 1, 2018 in Ausbildung

Um die körperliche Belastbarkeit unserer Atemschutzträger zu testen und somit ihre Tauglichkeit im Umgang mit dem schweren Atemschutz sicherzustellen, stellten sich drei Kameraden am Freitag Nachmittag dem Finnentest.

An fünf Stationen mussten die drei Mitglieder ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen. Die Übungen umfassten das Gehen einer 100 Meter langen Strecke mit zwei 16,6 kg schweren Kanistern, 90 Stufen hinauf und hinunter steigen, das Bewegen eines liegenden LKW-Reifens mittels Hämmern, das Unterkriechen und Überschreiten von Hindernissen, sowie das Rollen eines C-Druckschlauches.

Da diese fünf Aufgaben direkt hintereinander und unter einem gewissen Zeitlimit erfüllt werden müssen, stellt der Finnentest doch eine nicht zu unterschätzende körperliche Belastung dar, die von allen drei angetretenen Kameraden allerdings souverän bewältigt wurde.